Zweite Niederlage in Folge

  • Drucken

Am heutigen Sonntag nutzte dem Sportclub ein 2:0 Vorsprung nicht und die Elf verlor das Auswärtsspiel beim TGB Lahr mit 4:3.

Das Duell der Reservemannschaften konnte der TGB souverän mit 8:0 für sich entscheiden.

Nach einer abwechslungsreichen und knappen Partie beim TGB Lahr, geht der SC Wallburg ohne Punkte aus diesem Wochenende hinaus.

Der Sportclub hatte nach der überdeutlichen Niederlage aus dem letzten Spieltag einiges gutzumachen und startete hochmotiviert und aggressiv in das Spiel. Die Lahrer, die beim Hinspiel in Wallburg eine Niederlage einstecken mussten, konnten sich in den ersten Spielminuten nur schwer gegen die offensiven Wallburger wehren. Entgegen ihrem Negativtrend schaffte es der SCW dieses Mal auch verdient selbst, ein frühes erstes Tor zu erzielen. Nach langer Flanke von der Mittelfeldlinie konnte Remzi Shala den Ball kontrollieren, die Abwehr überwinden und das 0:1 (10. Spielminute) für die Gäste im Netz versenken. Wallburg behielt weiterhin das Spielgeschehen in der eigenen Hand und machte weiter Druck. Nach einem Eckball landete der Ball schließlich auf dem Kopf von Marcel Krings, der die Gelegenheit nicht versäumte, die Wallburger Führung auf 0:2 (19.) auszubauen. Spätestens ab diesem Zeitpunkt hatten die Lahrer allerdings ihren Weg zurück in Spiel gefunden und das einseitige Spiel, das sich angebahnt hatte, kam nicht zustande. In dem Maße, wie der TGB aufgedreht hat, hat der SC zugleich nachgelassen. In der 39. Spielminute dann der zu diesem Zeitpunkt nicht unerwartete Treffer der Gastgeber, mit dem 1:2 durch Amfaal Fanneh. Nur einen Augenblick später, die erste Aktion nach Anstoß, gelang Fanneh sogar der anschließende Ausgleichstreffer zum 2:2 und als wäre das nicht schon genug, nur fünf Minuten nach seinem ersten Tor, der Führungstreffer zum 3:2 (44.).

In der zweiten Halbzeit schien der Sportclub seine schlechte Spielphase überwunden zu haben und es entstand zum ersten Mal ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Wobei der TGB im Laufe der Zeit immer deutlicher machte, die herausgespielte Führung zu verteidigen und der SCW in der Bringpflicht war. Shala, der bereits das erste Tor erzielte, konnte nach einer überfallartigen Aktion auch tatsächlich den ersehnten Ausgleichstreffer zum 3:3 (66.) landen und sorgte damit noch einmal für ein offenes und offensives Spiel. Am Schluss waren es dann die Lahrer, die einen Abwehrfehler zu ihren Gunsten ausnutzten und mit dem 4:3 (83.) den Endstand dieser Partie durch den Schützen Aykan Sür markierten.

Vorschau: Am kommenden Sonntag kommt der SV Niederschopfheim 2 nach Wallburg. Zwar vier Tabellenplätze hinter dem Sportclub, aber auch nur eben so viele Punkte. Also eine tabellarisch sehr wichtige Partie und beide Teams warten bisher vergebens auf Punkte im aktuellen Kalenderjahr. Es darf ein unterhaltsames Match erwartet werden.